VAT Consulting AG

Theaterstrasse 18

CH-4051 Basel
Telefon: +41 (0) 61 225 90 50
Telefax: +41 (0) 61 225 90 51

4.2 Räumliche Anwendung

Das MWSTG findet ausschliesslich Anwendung auf Leistungen, die im Inland erbracht werden. Gemäss Art.°3°Bst.°aMWSTG gilt als Inland das schweizerische Staatsgebiet mit den Zollanschlussgebieten nach Art.°3°Abs.°2 des Zollgesetzes vom 18. März 2005 (ZG). Somit gehören auch das Fürstentum Liechtenstein sowie die deutsche Gemeinde Büsingen, mit denen die Schweiz eine staatsvertragliche Vereinbarung hat, zum Inland. Schweizerische Hochseeschiffe gelten nicht als schweizerisches Staatsgebiet (Art.°1°MWSTV).

 

Die Talschaften Samnaun und Sampuoir sind aus dem schweizerischen Zollgebiet ausgeschlossen und gelten im Zusammenhang mit Lieferungen als Ausland. In Bezug auf Dienstleistungen gelten sie hingegen als Inland (Art. 4 Abs. 1 MWSTG). In den Talschaften Samnaun und Sampuoir findet das MWSTG nur auf Dienstleistungen (z.B. Beherbergungsleistungen und gastgewerbliche Leistungen), nicht aber auf Lieferungen Anwendung (Art.°4°Abs.°1°MWSTG). Dieser Artikel entspricht Art.°3°Abs.°3°aMWSTG und ist inhaltlich unverändert. Der Einschluss von «Leistungen des Hotel- und Gastgewerbes» ist nicht erforderlich, weil diese generell als Dienstleistungen gelten. Der dritte Absatz wurde redaktionell überarbeitet und sprachlich verbessert.

 

Da mit Italien eine staatsvertragliche Vereinbarung über die Enklave Campione d’Italia noch aussteht, werden Lieferungen und Dienstleistungen, die aus dem Zollinland nach Campione d’Italia erbracht werden, grundsätzlich nicht von der Steuer befreit. Im Übrigen besteht eine komplizierte mehrwertsteuerliche Handhabung, die aus Platzgründen hier nicht dargestellt wird. 

 

Copyright: VAT Consulting AG 

 

Vorherige Seite     Nächste Seite